Wie helfen AS-Motor Geräte bei der Pflege von Streuobstwiesen

Die extensive Pflege von Streuobstwiesen erfordert besondere Geräteeigenschaften, die die Produktpalette von AS-Motor perfekt bedienen kann.

Streuobstwiesen werden in der Regel extensiv bewirtschaftet. Seit dem Rückgang der Nutzung als Mähwiese zur Heugewinnung und Viehweide werden diese Flächen oftmals sich selbst überlassen. Durch die fehlende Pflege und die zunehmende Verwilderung kommt es zu einer Veränderung der für diese Kulturlandschaft charakteristischen Flora und Fauna. Zur Erhaltung der Streuobstwiesen sollten Wiesen mindestens einmal im Jahr gemäht werden.
Die größten zusammenhängenden Streuobstflächen befinden sich in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz. In Deutschland sind sie vor allem für die Regionen Franken, Südbaden, das südliche Brandenburg, das nördliche Kyffhäusergebirge und den Fuß der Schwäbische Alb kennzeichnend.
Das Mähen des Grünlandes erfolgt normalerweise zwei Mal im Jahr, in den Monaten Juni und September. Um Grünflächen ökologisch sinnvoll zu pflegen reicht schon eine einzige Mahd am Ende der Vegetationsperiode, Mitte September.

Um Insekten und Bienen ausreichend Zeit zum Sammeln von Nektar und zum Bestäuben von Blüten zu geben können folgende Punkte beachtet werden:

  • Löwenzahn und Klee ausblühen lassen.
  • Große Flächen gestaffelt, in zwei Etappen mähen. Zeitlicher Abstand 3 – 4 Wochen.
  • Ideale Mähzeiten: Früh am Morgen oder spät am Abend.

Zur Pflege der Streuobstwiesen bietet AS-Motor eine ganze Reihe von geeigneten Maschinen. Unterschiede der Maschinen liegen vor allem in der Flächenleistung, dem Mulchergebnis und dem Komfort für den Bediener.

Beispiele für Einsatzfelder

Mähen von hohem Gras

Bei der Auswahl eines Wiesen- oder Hochgrasmähers ist zunächst die Frage der erforderlichen Schnittkraft zu beantworten. Wenn nur einmal im Jahr gemäht werden soll muss eine hohe Leistungsklasse bei der Motorisierung gewählt werden. Grashöhen von bis zu 1,30 Meter sind nach einem Jahr normal. Wenn Wiesen mehrmals gemäht werden, können entsprechend kleinere Maschinen verwendet werden.

 

Mähen von Hanglagen

Beim Mähen in Hanglagen muss der Motor einer Maschine hangtauglich sein. Standard 4-Takt Motoren bis circa 200 cm³ Hubraum sind normalerweise nur bis 20° Neigungswinkel geeignet. Darüber hinaus gibt es spezielle hangtaugliche 4-Takt Motoren oder den voll hangtauglichen AS 65 ES 2-Takt Motor. Mit dem AS 2-Takt Motor kann über 45° Neigungswinkel gearbeitet werden.

 

Mulchen von hohem Gras

In den wenigsten Fällen wird heute noch Heu auf Streuobstwiesen gewonnen. Das Aufsammeln des geschnittenen Grases ist zu kosten- und arbeitsintensiv. Wenn das Mähgut auf den Flächen verbleiben muss, sollte es am besten als lockere Mulchschicht abgelegt werden. AS-Motor Allmäher und Aufsitzmäher sind oftmals mit speziellen Kreuzmessern und geschlossenen Mulch-Mähhauben ausgestattet. Mit dieser Kombination schneiden sie das Gras mehrmals und erzeugen einen feineren Mulch als Mäher mit nur einem Messer oder Seitenauswurf. Je feiner und gleichmäßiger die Mulchschicht ist, desto schneller kann sie von Mikroorganismen zersetzt werden und umso geringer ist die Gefahr von Faulstellen auf der Mähfläche.

 

 

Mähen von Gestrüpp

Oftmals wachsen Gestrüpp und Anflugschösslinge aus der Richtung von Waldrändern und Hecken langsam in Streuobstwiesen ein. Mit den Allmähern von AS-Motor ist leichtes Gestrüpp gar kein Problem. Wenn es dann dichter und gröber wird, kommen die AS Schlegelmäher oder der AS Sherpa zum Einsatz.

Auch meine Großmutter hatte [...] einen AS Mäher, der war damals noch rot-weiß und hatte vorne ein Rad mit Speichen, das aussah wie von einem Fahrrad. Und meine Eltern hatten Streuobstwiesen in ehemaligen Weinbergen in der Gegend von Remseck, richtige Steillagen. Auch diese ließen sich mit nichts anderem mähen als mit der Sense oder eben mit einem AS Mäher.

– Michael Horlacher (Hobbygärtner und Hobbywinzer aus Stuttgart) weiterlesen

Der AS 1040 YAK 4WD mäht mühelos unsere Obstbaumwiesen. Er fährt ohne Probleme steile Hänge hoch und runter, bei denen der Balkenmäher fast gestreikt hat. Er mäht locker drei Mal so schnell wie der Balkenmäher. Außerdem ist man danach gut erholt, da man auf dem YAK super bequem sitzt. Egal wie steil es ist, man fühlt sich sicher, da der YAK einen tiefen Schwerpunkt hat. Alles in allem eine geniale Maschine!

– Christoph Grossenbacher

Mit unserem AS 73 4T Allmäher mähen wir unsere Streuobstwiesen mehr als dreimal so schnell wie mit einem Freischneider.

– Roman Mühleck, Produktmanager AS-Motor, Karlstadt am Main

Ob ein Mäher gut oder schlecht mulcht sieht man erst nach zwei Wochen, an wenigen oder vielen Faulstellen auf der Mähfläche.

– Jochen Süssmaier, Fa.Hochfilzer, Kundel, Österreich

Ich hätte nicht geglaubt, dass der AS 63 2T diese Böschung mit 38° Steigung mähen kann.

– Florian Haug, Student Agrarwissenschaften, Grossglattbach

Einsätze

Blumenwiese

Blumenwiesen leisten als Bienenweide und zur Förderung der Artenvielfalt einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung unseres Ökosystems. Bis zum Ausblühen wird der Bestand schnell bis zu 40 cm hoch und wird danach weitere 3-4 Mal gemäht – ideale Voraussetzungen für unsere Profi-Rasenmäher, Mulchmäher mit Seitenauswurf aber auch Allmäher und Aufsitz-Allmäher mit Mulchkit.

Hohes Wiesengras

Bei der Bewirtschaftung von Streuobstwiesen oder in der Pflege von Straßenbegleitgrün wird nur 1-2 Mal pro Jahr gemäht. Bei dieser Art der Pflege zur Freihaltung der Flächen von Stauden und Sträuchern, wird das Gras 60 - 100 cm hoch. Hoher Durchsatz und ein hervorragendes Mulchergebnis mit gleichmäßiger Ablage sind erforderlich. Die handgeführten Allmäher und Schlegelmäher sowie die Aufsitzmäher von AS-Motor wurden genau für diesen Zweck entwickelt.

Mulchen und Zerfasern

Unterschieden wird zwischen extensivem (hohes Gras) und intensivem Mulchen (Zier- und Gebrauchsrasen). Für beide Arten gilt: Das Schnittgut wird für eine schnelle Verrottung mehrfach geschnitten und zerfasert und verbleibt auf der Fläche. Bei Zierrasen kommen spezielle Mulchmesser mit doppelter Schnittebene und kreisrunder Mulchglocke zum Einsatz. Bei hohem Gras vor allem Kreuzmessersysteme oder Schlegelmäher.

Hanglage

Hanglagen können natürlicher oder auch künstlicher Natur sein. Bei der Einschätzung von Hanglagen werden Grad- und Prozentangaben verwendet, dabei entsprechen 20° in etwa 36% Steigung und 45° entsprechen 100% Steigung. Für diese speziellen Anforderungen wird bei AS-Motor-Geräten vor allem auf hohe Bodenfreiheit, steilen Rampenwinkel, niedriges Gesamtgewicht, optimale Gewichtsverteilung sowie niedrigen Schwerpunkt geachtet.

Unebenes Gelände

Unebenheiten im Gelände gehören vor allem bei der Pflege von hohem Gras und bei Mähintervallen von lediglich 1-2 Mal im Jahr immer mit dazu. Unebenheiten können Löcher von Wühlmäusen, Ameisen- und Maulwurfshügel aber auch Wasserrinnen und Furchen sein. Durch hohe Bodenfreiheit, Allrad und Differenzialsperre sowie entsprechende Stollenbereifung sind viele Geräte von AS-Motor genau für diese Anforderung ausgelegt.

Produkte

AS 21 4T Comfort

Der komfortable und handliche Wiesenmäher mit den gewissen Extras

51 cm
4,1/5,5 kW/PS
zum Produkt »
AS 26 2T ES

Der traditionelle AS-Wiesenmäher, wendig und mit 2-Takt Power

63 cm
4,9/6,7 kW/PS
zum Produkt »
AS 28 2T ES

Der Wiesenmäher mit 2-Gang Schaltung, Drei-Rad-Prinzip und Luftbereifung

63 cm
4,9/6,7 kW/PS
zum Produkt »
AS 63 2T ES

Der moderne Allmäher für anspruchsvollen Wieseneinsatz und Steilhang

61 cm
4,9/6,7 kW/PS
zum Produkt »
AS 65 2T ES

Der Wiesenmäher für Steilhang und schwieriges Gelände

65 cm
4,9/6,7 kW/PS
zum Produkt »
AS 73 4T B&S

Einziger Wiesenmäher mit zwei Messergeschwindigkeiten

73 cm
9,7/13,0 kW/PS
zum Produkt »
AS 799 Rider

Das Einstiegsmodell der AS-Aufsitzmäher für private Gartengrundstücke und Obstbaumwiesen

80 cm
7,8/10,6 kW/PS
zum Produkt »
AS 800 FreeRider

Der Aufsitzmäher mit perfektem Schnittbild und Differenzialsperre für mehr Traktion

80 cm
9,7/13,0 kW/PS
zum Produkt »
AS 920 Sherpa 2WD

Der schnelle, wendige Aufsitzmäher mit Differenzialsperre für mäßige Steigungen

90 cm
20,1/27,0 kW/PS
zum Produkt »
AS 940 Sherpa 4WD

Der legendäre Hochgras-Aufsitzmäher mit Allradantrieb

90 cm
20,1/27,0 kW/PS
zum Produkt »
AS 1040 YAK 4WD

Stark, robust, im schwierigen Gelände zu Hause – AS 1040 YAK 4WD

100 cm
17,2/23,0 kW/PS
zum Produkt »